Vortrag „Der Wille zur Männlichkeit – und seine mögliche Überwindung“ – Kim Posster

Auf Soundcloud könnt ihr euch den Vortrag anhören!

Wann: Mittwoch 9.06.21, ab 18Uhr

Ort: Zoom

Alle wollen sie: Die stabile Männlichkeit. Rechte wollen sie soldatisch und tief verwurzelt. Linksliberale wollen sie diskriminierungssensibel und „entgiftet“.

Beide Seiten befinden sich dabei stets im Streit darüber, wie der männliche Geschlechtscharakter denn heutzutage „gefüllt“ werden soll. Dabei gehen beide schon von Voraussetzungen aus, die es selbst zu erklären und zu kritisieren gilt: Dass Männlichkeit ein eigener Komplex innerhalb der Subjekte werden konnte, der beschworen, verwirklicht und reflektiert werden muss, ist erst ein Ergebnis der inneren Geschichte des patriarchalen Kapitalismus.

Der Vortrag rekonstruiert diese Geschichte als Aufstieg, Krise und schließlich Verinnerlichung des Willens zur Männlichkeit, um zu entfalten, was Kritik der Männlichkeit heute bedeutet und welche praktischen Konsequenzen sich daraus ergeben. Denn (Pro_)Feminismus, der den Willen zur Männlichkeit bedient, statt ihn überwinden zu wollen, hat dem spätkapitalistischen Patriarchat nichts entgegenzusetzen.

Weiterführende Literatur und Links zum Vortrag:

Gerhard Stapelfeld: „Dialektik der ökonomischen Rationalisierung“

JustIn Monday: „Die Wissenschaft ohen Wert“

Karina Korecky: „Über Gebärfähigkeit. Zur Naturgeschichte einer Imagination des Weiblichen“

Homepage von Kim Posster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s