Über uns

Hallo zusammen,

wir, Sophie, Anna und Lena, sind als autonome Frauenreferentinnen* seit Ende 2020 im AStA tätig. Wir sind damit die hochschulpolitische Vertretung der Studentinnen* an der Uni Münster. Unsere Aufgabe ist es dabei, eure Interessen zu vertreten und offen für eure Anregungen und Erfahrungen an der Hochschule zu sein.

Unser Ziel ist es, Feminismus als Bestandteil einer umfassenden Gesellschaftskritik in alle Lebensbereiche zu integrieren, um eine positive Veränderungen auch an der Hochschule zu bewirken. Wir bieten dafür informative Veranstaltungen, Lesekreise und Workshops zu sehr unterschiedlichen Bereichen an. Auch auf unseren Konzerten und Parties haben wir den Anspruch auf einen respektvollen Umgang miteinander ohne blöde Anmachen und sexistische Sprüche.

In den meisten Fällen sind unsere Veranstaltungen offen für alle Menschen, die teilnehmen wollen. Es kann aber auch sein, dass Veranstaltungen, wie beispielsweise bestimmte Workshops, nur für FINT* (Frauen*, Inter*, Non-Binary*, Trans*) oder auch nur für  FINT* of Colour geöffnet sind. Das steht dann aber auf den Plakaten und in den Ankündigungstexten.

Wir geben uns Mühe, für unsere Veranstaltungen barrierefreie Räume zu ergattern. Falls das einmal nicht der Fall sein sollte, meldet euch bitte bei uns und wir suchen gemeinsam nach einer Lösung, wie ihr trotzdem teilnehmen könnt. Falls ihr eine Gebärdenübersetzung benötigt, meldet euch bitte mit einigem zeitlichen Vorlauf bei uns, ebenso, falls ihr eine Kinderbetreuung benötigt!

Für weitere Ideen, Anregungen, Kritik, Fragen oder ein Gespräch bei einer Tasse Kaffee stehen wir sehr gerne zur Verfügung. Außerdem sind wir immer per E-Mail und auch telefonisch zu erreichen. Wir sind freitags von 15:00-16:00Uhr im Raum 208 (unser Büro im AStA-Gebäude vorm Schloss) für euch da! Ihr könnt nach Absprache auch gerne Termine außerhalb unserer Sprechstunde mit uns vereinbaren.

In der Corona-Zeit bieten wir euch die Sprechstunden über Zoom an. Meldet euch dafür bitte vorher per Mail bei uns an.

Wir freuen uns auf euch!!

Ihr möchtet selbst tätig werden oder braucht unsere Unterstützung?

Du möchtest deine Lieblingsautor*in endlich mal nach Münster holen, eine feministische Party organisieren oder Grrrl-Bands einladen oder einen Lesekreis zu feministischen Theorien organisieren? Oder ihr seid schon eine studentische Gruppe von FINT*, die regelmäßig Vorträge oder ähnliches anbietet?

Wir können euch gerne bei der Umsetzung eurer Projekte unterstützen: Entweder wir helfen euch dabei die passenden Räumlichkeiten zu finden oder wir machen gemeinsam mit euch Werbung und teilen kräftig bei Facebook etc.!

Wir können euch aber auch ganz direkt finanziell unter die Arme greifen und euch somit eine Sorge abnehmen. Wichtig ist immer, dass ihr einen Antrag auf finanzielle (oder andere) Unterstützung stellt und uns darlegt, welchen Bezug zur Studierendenschaft der Uni Münster eure jeweilige Veranstaltung hat. Am besten ist es, wenn ihr persönlich bei uns vorbei kommt und wir zusammen überlegen, wie wir euch helfen können:

Schreibt uns einfach an oder besucht uns im AStA!

Wir freuen uns auf eure Ideen!

 

Da wir immer wieder gefragt werden, was es braucht, damit ihr finanzielle Unterstützung von uns erhalten könnt, haben wir einen Leitfaden für eure Anträge erarbeitet. Hier findet ihr alles ganz genau erklärt.

Finanzanträge Frauenreferat